Der erst im Januar 2018 gegründete Verein sieht sich trotz sportlicher Aktivitäten nicht als ein Sport-, sondern als ein gemeinnütziger Sozialverein mit dem Satzungszweck der Unterstützung von sozialen Projekten im Landkreis Göppingen.

Der Benefizgedanke steht im Vordergrund und inzwischen hat der junge Verein dies mit bereits 2 sportlich äußerst harten, aber sehr erfolgreichen „Albtraum“-Veranstaltungen am „Albtrauf“ auch bestens umgesetzt. Und 2019 ergab es sich wie im Märchen, dass sich für uns ein Traum realisierte – wir zählten zum Kreis der Spendenempfänger!

Es ist unglaublich, wie sich 270 – um mit Mitinitiator und Vorstand Andi Bulling zu sprechen – „Positiv Verrückte“ für den guten Zweck ins Zeug gelegt und insgesamt 27.500 € eingelaufen haben. Wie man im NWZ-Artikel vom 11.06.19 lesen konnte, durfte der Leichtathletik-Kreis Göppingen bei einer abendlichen Spendenübergabe-Veranstaltung in Bad Ditzenbach unter Beisein von Landrat Edgar Wolff einen Scheck über die tolle Summe von 1.500 € für die Leichtathletik-Nachwuchsarbeit entgegennehmen. Der WLV Kreis Göppingen bedankt sich ganz herzlich bei den 7 Vereinsgründern, die uns alle gut bekannt sind, insbesondere beim Vorstand und unserem ehemaligen Mitglied im LA-Kreisvorstand Andreas Bulling, für diese großzügige Geste! Wir können nicht umhin, Euch für die Idee und Initiative, einen solchen Verein mit diesem Benefizcharakter gegründet zu haben und den Einsatz, den ihr dabei für die Organisation und die Durchführung der anspruchsvollen Laufveranstaltungen leistet, höchstes Lob auszusprechen! Aber natürlich sind hier auch die „positiv verrückten“ LäuferInnen mit ihren sportlichen Leistungen und ihrer sozialen Gesinnung mit einzubeziehen!... Allen weiter viel Erfolg auf diesem Weg! 


previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Slider

 Bericht vom 11.06.2019 in der  Logo SWP 25