km-huerden

Mit ihrer Qualifikation für die deutsche U16-Jugendmeisterschaft hat Mara Mauser von der LG Filstal bei der Kreismeisterschaft im Hürdenlauf für ein Highlight gesorgt.

Ideale äußere Bedingungen herrschten bei der Hürden-Kreismeisterschaft der Jugend U16/U14, die im Rahmen des Finales der XXS-Liga im Dr.-Heinrich-Zeller-Stadion an der Göppinger Hohenstaufenstraße ausgetragen wurden. Entsprechend gut fielen die Ergebnisse aus. Viele persönliche Rekorde wurden gelaufen.
Stark besetzt war der 60 m-Hürdenlauf der W12 mit 23 Kreis-Athletinnen, den Isabell und Nika Frank von der Turnerschaft Göppingen beherrschten. Isabell setzte sich die Krone in 10,58 sec. als Zweite der württembergischen Bestenliste auf, Zwillingsschwester Nika holte sich in 10,80 sec. den Vizemeistertitel. Auch in der W13 hatte die Turnerschaft die Nase vorn, als sich Cristina Mihael Bulea in 11,06 sec. über die gleiche Distanz gegen elf Konkurrentinnen durchsetzen konnte. Ohne Gegner zum Titel über 80 m-Hürden der M14 sprintete Jonathan Nitsche vom LAT Schurwald in 14,71 Sekunden. Filstal-Athlet Benjamin Deppert stieg in 11,64 sec. auf das oberste Podest bei der M13 (60 m-H.), bei der M12 überzeugte LG-Kamerad Collin Hommel (11,60).

finale-xxs-2018

Die XXS-Liga der U14-Leichtathleten um den Sparkassen-Cup endete im Dr.-Heinrich-Zeller-Stadion in Göppingen mit einem überragenden Sieg des TV Altenstadt. 

Wegen Terminkollisionen mit Schulveranstaltungen gingen mehrere Mannschaften mit Personalproblemen in den Abschluss-Wettbewerb der dreiteiligen XXS-Liga, die im Dr.-Heinrich-Zeller-Stadion optimale Bedingungen vorfand. Klarer Tagessieger wurde das zweite Team des TV Altenstadt mit 4545 Punkten, wodurch es in der Gesamtwertung als einzige Mannschaft mit 14083 Zählern über die 14000-Punkte-Grenze kam. Zweiter Tagesbester und Tabellenzweiter wurde mit 13499 Punkten die LG Voralb.