Sonja Hafner (LG Filstal) - Gesamtführende im Stabhoch-Challenge-WettbewerbBeim dritten Wettkampftag zur 1. LG Filstal Stabhochsprung Challenge war der Andrang der Athleten sehr groß. 25 Teilnehmer wollten auf Höhenjagd gehen und so stand ein langer Dienstagabend an. Von 1,80m bis 4,15m war die Bandbreite der Springer. Bei idealen Wetterbedingungen wurden unter den Augen von LG Stabtrainer Elmar Münkle und Richard Spiegelburg viele Bestleistungen aufgestellt.

Auch die Gastspringer aus Schwäbisch Hall, Riederich, Staufen und Ulm sprangen hervorragend. Der Favorit Jan Hafner leistete sich leider eine „Salto Nuller" bei der Anfangshöhe von 4,25m und kam nicht in die Wertung. Tagesbester war der Ulmer Heiko Hinneberger mit 4,15m. Im weiblichen Bereich sprang Dorina Baiker von der LG Staufen mit 3,55m am höchsten. Dahinter folgten schon die LG Filstalspringer Nico Schöbel, 3,45m Niklas Reich, 3,20 mund Sonja Hafner 3,15m. Aber auch Lukas Hahn vom TSV Bad Boll stellte mit 3,20m eine neue Bestleistung auf. In der Serienwertung hat nun überraschend Sonja Hafner vor Lukas Hahn die Führung übernommen. Am Freitag den 19.7. kommt es im Uhinger Haldenbergstadion zum Finale der Challenge.

Die weiteren Ergebnisse:

M12: Melvin Klang 2,30m, M 13: Fabian Brummer 2,70m, M 14: Marco Lenz 2,80, Martin Putz 2,20m, wU18. Nicole Brummer 1,90m