team-kv2017-sindelfingen

Kreis Böblingen gewinnt - Kreis Göppingen auf Platz 2 vor Kreis Ostalb und Nordschwarzwald 

Bei der Wettkampfdichte im September, u.a. mit dem Württ. Finale der Teamwettkämpfe U16 + U14, hatten es Schülerwart Jochen Schreitmüller und Wettkampfwart Roland Mäußnest nicht leicht, für diesen traditionellen Freiluft-Saisonabschluss – in diesem Jahr im ehrwürdigen Sindelfinger Floschenstadion – eine schlagkräftige Kreisauswahl zu bilden. Verletzungsbedingte Ausfälle, u.a. bedeutende wie Felix Neudeck und Lisa-Sophie Hommel, sowie einige Absenzen wegen der Kurzferien bedingten immer wieder Umstellungen sogar bis kurz vor Wettkampfstart, dass wir dann mit Version 10 endlich unsere Teamaufstellung gefunden hatten ...

Großes Lob an alle, die dabei waren, denn das Göppinger Team hat sich sportlich und im Auftreten mit den schicken weißen EVF-T-Shirts – ein Dank an den Sponsor „Energieversorgung Filstal“ (EVF) – sehr gut präsentiert, aber nach den Siegen in den letzten 3 Jahren, zuletzt in Eislingen, dieses Mal hinter einer starken Böblinger Mannschaft mit Platz 2 vorliebnehmen müssen. Der Gesamtsieg und damit der Pokal dieses für sportliche Leistungen und ebenso für Zusammenhalt, Einsatz und Teamgeist wertvollen Mannschaftswettbewerbs ging mit 248 Punkten klar an den Kreis Böblingen. Mit jeweils größeren Abständen folgten dann der Kreis Göppingen mit 223 Punkten, der Kreis Ostalb mit 176 Punkten und schließlich der Kreis Nordschwarzwald mit 134 Punkten auf den weiteren Plätzen. Schönstes Herbstwetter, ein – allerdings noch ohne Diskuswettkampfstätte – hervorragend vorbereitetes Stadion, eine professionelle Wettkampfabwicklung, rund 200 mit Begeisterung und Einsatz für ihren Kreis kämpfende Athletinnen und Athleten, ein mitgehendes Publikum und eine stimmungsvolle Siegerehrung ließen diesen langen Leichtathletiktag für alle zu einem gelungenen Saisonabschluss werden.
Fazit eines zufriedenen Roland Mäußnest, Kreis-Wettkampfwart und Cheftrainer der LG Filstal: „wenn zu diesem auswärtigen, langen Wettkampftag sogar die verletzten Asse Lina-Sophie Hommel und Felix Neudeck als interessierte und motivierende Fans mitkommen, dann zeigt das den im Göppinger Team vorherrschenden Geist und Zusammenhalt, denn eine solche Einstellung ist neben der tollen Arbeit der Trainer in den Vereinen letztlich die Grundlage für die Erfolge der Göppinger Schüler-Leichtathletik im WLV, bei der wir über die letzten 5 Jahre betrachtet die Nummer 1 sind“. Ein Dank des Kreisvorsitzenden und des Sport- und Wettkampfwarts geht nicht nur an die eingesetzten Jungs und Mädels, sondern auch an das offizielle Betreuer-Team, das hier auch mal genannt sein soll: Petra und Dietmar Engel, Lisa Gere, Daniela Windelband, Dunja Moser, Richard Schmohl, Harald Ruff, Dietmar Zurmühl, Achim Grünenwald, Helmut Pulvermüller, Roland Mäußnest. Außerdem haben Thomas Brenner an der Weitsprunggrube und Udo Herrmann beim Speerwurf solidarisch Ausrichterarbeit geleistet.

Sportlich betrachtet, zeigten sich in der Analyse bei den Jungen mit dem 2. Platz über die 4 Jahrgänge, Stärken und Schwächen – so holte die mJU16 Platz 1, die mJU14 belegte aber nur Platz 4. Unsere Mädchen erreichten mit dem Rang 1 bei W14 und der Ausgeglichenheit mit sonst überall zweiten Plätzen dagegen insgesamt auch Platz 1 und bestätigte mal wieder die Mädchendominanz im Kreis Göppingen, trotzdem wir die Altersklasse W15 mit nur 2 Mädels bestreiten mussten. 15 Saison- oder gar persönliche Bestleistungen konnten zum Saisonende noch erzielt werden, die sich zum Teil auch noch in Verbesserungen in der Württ. Bestenliste niederschlugen. Mia Herrmann (W14-LG Filstal) und Oskar Neudeck (M15-LG Filstal) gehörten zu den insgesamt 4 mit einem Sonderpreis ausgezeichneten Tagesbesten, denn die beiden erreichten mit ihren jeweils 3 Siegen die Höchstpunktzahl von 18. Ben Heller (M14-LG Filstal) mit 16 Punkten und Amelie Frech (W13-LG Filstal) mit 14 Punkten waren die weiteren Top-Punktesammler, dazu steuerte die 4x75m-Staffel der wU14 noch 8 Punkte dazu.
Die besten Einzelleistungen in der sich aus den Vereinen LG Filstal, TSG Eislingen, TS Göppingen und LeichtathletikTeam Schurwald zusammengesetzten Kreisauswahl im Abgleich des erzielten Wettkampfplatzes 1 – 2 und des Platzierungsbereichs der Württ. Bestenliste:

M15: Oskar Neudeck mit 1,80 m im Hochsprung, 57,88 m im Speerwurf, 11,62 sek. über 80 m Hürden; Kai Schäffner im Kugelstoßen mit 14,33 m.
M14: Ben Heller mit 12,40 sek. über 100 m, 1,52 m im Hochsprung; Luis Rieker mit 33,16 im Speerwurf; Jannik Windelband mit 2:23,88 über 800 m.
M13: Samuel Maurer mit 1,48 m im Hochsprung, 10,17 sek. über 75 m; Jan Nill mit 28,02 m im Speerwurf.
M12: Felix Pätzold mit 26,66 m im Speerwurf.
W15: Lirije-Fjolla Gashi mit 31,88 m im Speerwurf.
W14: Mia Herrmann mit 13,11 sek über 80 m Hürden, 12,83 sek. über 100 m, 5,37 m im Weitsprung; Dea Gashi mit 11,18 m im Kugelstoßen; Clairline Liebl mit 13,17 sek. über 100 m.
W13: LG Filstal-Staffel über 4x75 m in 40,21 sek mit Jaschek-Frech-Kussmaul-Grünenwald; Amelie Frech mit 9,86 sek. über 60 m Hürden, 10,22 sek. über 100 m, 5,04 m im Weitsprung; Carla Kussmaul mit 1,52 im Hochsprung, 8,40 m im Kugelstoßen.
W12: Leni Blessing mit 21,93 m im Speerwurf, Linda Hartle mit 11,32 sek. über 60 m Hürden; Liliane Höbler mit 7,58 m im Kugelstoßen; Ciara Mabinuori mit 1,32 m im Hochsprung.

Die Gesamt-Ergebnisliste ist unter  ladv.de und unter  wlv-goeppingen.eu einzusehen. Mit der eigens erstellten und beigefügten  Altersklassenwertung können in der Analyse die jeweiligen Stärken und Schwächen in den Jahrgängen gesehen werden – allerdings in erster Linie bezogen auf den Sindelfinger Kreisvergleich, aber durchaus auch gesamthaft für die Situation im jeweiligen Kreis so bestehen kann.